Sprachen Allerlei

WMS Kauergasse (W)
6. Schulstufe
Feature - AUDIO PREISTRÄGER 2017

Inhalt

„Hast du Kroatisch als Erstes gelernt oder Deutsch?“, „Kannst du vielleicht auch noch ein paar andere Sprachen?“, „Können deine Eltern auch diese Sprachen oder nur du?“ Solche und ähnliche Fragen besprechen die Schüler und Schülerinnen der WMS Kauergasse in ihrer Radiosendung „Sprachen Allerlei“. Das Überthema „Sprachen“ wird dabei in Kleingruppen von unterschiedlichen Seiten beleuchtet: Eine Gruppe nutzt ihre Erst- und Zweitsprachen für einen Crash-Kurs in Serbisch, Polnisch und Kroatisch. Dabei fällt ihnen auf, dass sich viele Wörter auf Serbisch und Kroatisch ähneln, und sie gehen der Frage nach, warum das eigentlich so ist.

Eine andere Gruppe spricht in Interviews ganz offen über die Hindernisse, die es beim Sprachenlernen zu überwinden gilt: „Ist Deutsch schwer für dich?“ fragt ein Schüler seine Klassenkollegin. „Also, ich kann schon ziemlich gut Deutsch, aber bei der Grammatik tu ich mir schwer“, lautet die Antwort. Eines haben die SchülerInnen der WMS Kauergasse jedenfalls bereits bewiesen: Sie können einander zuhören und das gehört zu gelingender Kommunikation genauso dazu wie korrekte Grammatik.

Projektleitung: Gabriele Leitner
Realisiert mit Unterstützung von Julia Zisser. 

Jurybegründung

„Herzerwärmend”, das war der Kommentar eines Jurymitglieds und gefühlt haben wir es alle: Dass hier ein Hörkunststück gelungen ist, das berührt und interessiert und uns eine Form des Lernens präsentiert, der man zuhören kann. Wie verständigen wir uns? Wer lernt von wem? Wie können wir Unterschiede und Differenzen sichtbar machen, ohne sie gleich zu bewerten? Die Themen dieses Beitrags könnten aktueller nicht sein und die dahinter liegenden Fragen sind komplex. Sie werden nicht alle beantwortet, ja die meisten werden nicht einmal explizit gestellt. Und doch schenkt uns diese Radiosendung etwas noch Wertvolleres als eine Antwort: Sie zeigt uns einen Weg und lässt uns teilhaben am Entstehungsprozess. Wir hören, wie Lehrende und Lernende gemeinsam und nach ihren jeweiligen Möglichkeiten zum Ergebnis beitragen, werden OhrenzeugInnen sprachlicher wie gestalterischer Vielfalt und erfreuen uns nicht zuletzt an selbstgemachter Musik. 

„Sprachen Allerlei“ ist ein besonders gelungenes Radioprojekt, das in der perfekten Balance zwischen Produkt- und Prozessorientierung nicht nur eine Ohrenfreude schafft, sondern die TeilnehmerInnen wohl auch vielfach bereichert und ermutigt hat.