Poetry Slam: Toothpaste and Bright Shades of Yourself

KLEX Klusemann Extern Graz (Stmk.)
11. Schulstufe
Live-Radiosendung - AUDIO PREISTRÄGER 2017

Inhalt

Was hat Poetry Slam mit Zähneputzen zu tun? Für die beiden Poetry-Slammerinnen Precious Nnebedum und Selina Rudlof gehören Poetry Slams ganz einfach zum Alltag dazu – genauso wie die tägliche Zahnpflege.

Apropos Alltag: An der KLEX (Klusemann Extern) ist „Audio als Lernform“ Teil des Schulalltags. SchülerInnen können zum Beispiel statt eines Referats auch einen Audiobeitrag gestalten. In den „Learning a second language“-Podcasts gestalten SchülerInnen Beiträge im Sprachunterricht. 

Im Radio-Talk zu Poetry Slam widmen sich Selina Rudlof und Precious Nnebedum – letztere ist selbst eine ehemalige KLEX-Schülerin – in knapp 16 Minuten ihrer gemeinsamen Leidenschaft und werfen dabei Fragen auf, die über das Thema Poetry Slam hinausgehen: Wie finde ich zu meiner eigenen Stimme? Wie verschaffe ich mir Gehör? Wer darf wann und wo sprechen? 

Es entsteht ein ungemein persönliches Gespräch, das unverkennbar die Handschrift der beiden jungen Frauen trägt und indem die Lust an der Kommunikation im Vordergrund steht. Ein Gespräch, gespickt mit wertschätzenden Appellen und motivierenden Botschaften. Eine Optimismus-Injektion, die sich über den Äther bis hin zu den Zuhörenden überträgt!

Projektleitung: Daniela Hodschar
Link: https://www.radioigel.at/poetry-slam-toothpaste-and-bright-shades-of-yourself/

Jurybegründung

Viele Aspekte von Radio als Lernform sind es, die dieser Beitrag deutlich macht: Am augen- oder eigentlich ohrenfälligsten ist natürlich die, unter der er auch eingereicht wurde, als Teil des Englischunterrichts. Auszeichnungswürdig fanden wir aber vor allem, wie scheinbar mühelos es den Gestalterinnen gelang ein sehr zentrales Thema jeder (Medien)Kommunikation in den Blick zu nehmen. Die Frage, was es braucht, um das angestrebte Publikum auch zu erreichen. Die klugen Fragen der Interviewerin (von der so mancher Profi lernen könnte) tragen dazu ebenso bei wie die engagiert reflektierten Antworten der Poetry Slammerin Precious Nnebedum. Die wertschätzende und ermutigende Art und Weise, in der die beiden jungen Frauen miteinander umgehen, ermöglicht weitere wertvolle Erkenntnisse. 

„Poetry Slam“ – so der Titel dieses überaus gelungenen Beitrags – macht außerdem klar, dass es auf jeden und jede/n Einzelne/n ankommt und dass gesellschaftliches Engagement auch Spaß machen darf.  „Poetry is about giving“ sagt die Slammerin Precious Nnebedum. Uns als Jury hat dieser Beitrag viel gegeben und dass er auch technisch und gestalterisch hervorragend gelungen ist, hat das Vergnügen nur noch vergrößert.